Hotline 0800 54 621

Wenn Sie Fragen zum Transport von Personen auf Anfrage (TAD) haben, finden Sie hier einige Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ).
Wenn Sie keine Antwort finden, stellen Sie uns Ihre Frage und wir werden sie so schnell wie möglich beantworten.

Stellen Sie uns Ihre Frage

Was bedeutet STIG?

Dienste zum Transport von allgemeinem Interesse, auch als STIG bezeichnet, sind Dienste, die die entgeltliche Beförderung von Personen mit Kraftfahrzeugen mit einem Fahrer anbieten. Sie werden von Einrichtungen durchgeführt, die von der Regierung nach bestimmten Verfahren zugelassen sind, wenn sie die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Das Fahrzeug muss maximal neun Personen, einschließlich des Fahrers, befördern können und für diesen Zweck bestimmt sein;
  •  die Bereitstellung von Dienstleistungen bezieht sich auf jeden der Sitze im Fahrzeug und nicht auf das Fahrzeug selbst
  • Das Ziel wird vom Kunden bestimmt
  • Der Preis der Dienstleistung entspricht höchstens: der Kilometerpauschale, die den Beamten in der Wallonischen Region für ihre Fahrtkosten zugewiesen wird, d.h. 0,3751 €/Km ab dem 1. Juli 2020, oder einem Festpreis, der nicht höher sein darf als der für die Abholung im Taxidienst geltende Tarif (d.h. derzeit 2,60€)

Die STIGs werden entweder von den Gemeinden, von den ÖSHZ oder von bestimmten VoGs organisiert. Sie sind kauptsächlich Initiativen mit sozialem Charakter, ausgerichtet auf :

  • die älteren Menschen,
  • isolierte Menschen,
  • Menschen mit eingeschränkter Mobilität,
  • Menschen mit finanziellen Schwierigkeiten oder solche, die ein soziales Integrationseinkommen erhalten,
  • Menschen, die nicht über ein eigenes Transportmittel verfügen,
  • Menschen mit vorübergehenden Transportschwierigkeiten (Unfall, Krankheit, Krankenhausaufenthalt eines Angehörigen usw.),
  • Arbeitssuchende,
  • junge Mütter, die zur ONE-Sprechstunde gehen,
  • oder einfach alle Einwohner der Gemeinde (mit dem Recht, eine Priorität für einen bestimmten Personentyp zu reservieren)

 

Das Ziel dieser STIGs ist es, die Bedürfnisse an „medizinischen“ Fahrten , Familienbesuchen, Freizeitreisen, Einkäufen, soziokulturellen Aktivitäten, Arbeitssuche, Schulungen, Behördenterminen usw. zu erfüllen.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten der Mobilität bei Ihrer Gemeinde, dem ÖSHZ oder örtlichen Vereinigungen.

Quelle: ÖDW Mobilität

Hey! Sammeltaxis?

Sammeltaxis bieten eine entgeltliche Beförderung von Personen mit einem Fahrer. Sie erfüllen die folgenden Bedingungen:

  • Das Fahrzeug vom Typ Pkw, gemischter Pkw oder Kleinbus (im Sinne des Königlichen Dekrets vom 15. März 1968) muss in der Lage sein, maximal neun Personen – einschließlich des Fahrers – zu befördern, und muss für diesen Zweck bestimmt sein.
  • Die Bestimmung bezieht sich auf jeden der Sitze im Fahrzeug und nicht auf das Fahrzeug selbst. Das unterscheidet diesen Service von „klassischen“ Taxis.
  • Das Ziel wird vom Kunden festgelegt.

Das häufigste Beispiel ist der Flughafen-Shuttle-Service. Zur Verstärkung der öffentlichen Transportmittel können auch Sammeltaxis angefordert werden.

 

Quelle: ÖDW Mobilität

Wer hat Zugang zu einem Fahrzeug mit Chauffeur (LVC)?

Neben den üblichen Taxis gibt es auch Autovermietungen mit Fahrer (LVC). Dies ist eine Autovermietung mit Fahrer, die weder ein Taxiservice noch ein Sammeltaxiservice ist. Diese Dienste sind mit Fahrzeugen durchzuführen, die für die Beförderung von höchstens neun Personen (einschließlich Fahrer) geeignet sind.

Dieser Dienst muss eine der folgenden drei Bedingungen erfüllen:

  • Das Fahrzeug wird der Öffentlichkeit entweder für eine Zeremonie oder für eine Fahrt von einer Dauer von mindestens drei Stunden zur Verfügung gestellt.
  • Das Auto ist für den Transport der Kunden eines bestimmten Hotels reserviert.
  • Das Fahrzeug wird einer bestimmten Person im Rahmen eines Vertrags über eine Reihe von Dienstleistungen zur Verfügung gestellt, die über einen Zeitraum von mindestens sieben aufeinanderfolgenden Tagen zu erbringen sind.

Die Inanspruchnahme dieser Art von Dienstleistung setzt voraus, dass spätestens bei der Abholung ein Vertrag unterzeichnet wird. Darüber hinaus muss der Vertrag (oder eine Kopie) im Fahrzeug mitgeführt werden. Unter diesen Dienstleistungen fallen unter anderem die Limousinenvermietungen. Wenn Sie eines dieser Fahrzeuge für einen besonderen Anlass mieten möchten, können Sie sich an einen der in der Liste der autorisierten Dienste aufgeführten Betreiber wenden.

 

Quelle: ÖDW Mobilität

TX wie bei Privattaxi

Taxis (max. 9 Personen) bieten Dienstleistungen an, die die entgeltliche Beförderung von Personen durch Kraftfahrzeuge mit Fahrer ermöglichen. Sie müssen die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Das Fahrzeug (Pkw, gemischter Pkw, Kleinbus) muss für den Transport von maximal 9 Personen (einschließlich Fahrer) geeignet und für diesen Zweck bestimmt sein.
  • Das Fahrzeug muss der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden, entweder an einem genehmigten Parkplatz auf der öffentlichen Straße oder an einem anderen Ort, der dem öffentlichen Verkehr nicht zugänglich ist.
  • Die Bereitstellung gilt für das Fahrzeug und nicht für jeden einzelnen Sitzplatz.
  • Das Ziel wird vom Kunden bestimmt.
  • Taxis müssen im Besitz einer kommunalen Genehmigung sein, die auch bei der Wallonischen Verwaltung zur Genehmigung eingereicht werden muss.

Die Quote beträgt ein Taxi pro 2.500 Einwohner (mit der Möglichkeit einer Ausnahmegenehmigung). Für sie sind in den Gemeinden Parkplätze reserviert. Diese Plätze werden entsprechend der Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge bereitgestellt. Taxis müssen eine Steuer von maximal 600€ pro Jahr und pro zugelassenem Fahrzeug an die Gemeinde zahlen. Die Fahrer müssen im Besitz eines von der Gemeinde ausgestellten Befähigungsnachweises sein.

BENÖTIGEN SIE INFORMATIONEN?

Sie möchten eine Frage zur wallonischen Mobilität stellen

Stellen Sie Ihre Frage